Sonntag, 30. November 2014

Der erste Advent mal ganz ohne Nähen

Ich freu mich jedes Jahr ganz doll auf die Adventszeit. Ich liebe es alles hübsch zu dekorieren und jede Menge Plätzchen zu backen. Außerdem knistert die Luft im Haus quasi vor Vorfreude auf den Nikolaus und das Christkind.

Wir haben heute vor allem dekoriert und kitschige Weihnachtsmusik gehört. Der Adventskalender des Töchterchens hat dabei die meiste Zeit in Anspruch genommen. Sie ist schon furchbar aufgeregt und wollte ganz schnell ins Bett, damit der erste des Monats schnell da ist.

Dieses Jahr haben wir mal nicht auf die üblichen Schokoladen- oder Spielzeug-Kalender zurück gegriffen, sondern sind selbst kreativ geworden.

DIY Adventskalender

DIY Adventskalender

DIY Adventskalender

DIY Adventskalender

DIY Adventskalender

Die Zahlen habe ich HIER bei Elke heruntergeladen. 

Wer noch Ideen für Weihnachten braucht, kann gern auf meinen Pinnwänden bei Pinterest vorbei schauen.
Auf der DIY Weihnachtspinnwand findet Ihr noch mehr schöne festliche Sachen.

Genießt den ersten Adventsabend!
Ich wünsche Euch eine wundervolle Adventszeit,
Eure Nadine

Donnerstag, 6. November 2014

Halloween - Nachtrag

Ein kleiner Nachtrag zu Halloween. Leider sind wir kurz nach dem schön schaurigen Tag außer Gefecht gesetzt worden. Das Grauen kam in Form einer Grippe, die erst das Töchterchen und dann auch mich danieder gerafft hat. Langsam rappeln wir uns wieder auf, wobei es allerlei Rückschläge zu verzeichnen gibt.

 Angefangen hat alles mit einem gruseligen Halloweenfest im Kindergarten. Bis einen Tage vorher, war klar, dass das Töcherchen als gruselige Ballerina geht, im rosa Tutu und grauseligem Schminkgesicht. Aber dann wollte sie sich doch als Hexe ins Vergnügen stürzen. Als ich ihr erklärte, dass wir kein Hexenkostüm parat haben, kommentierte das Töchterchen: "Kannst Du mir doch nähen!" Und damit ritt sie auf ihrem Besen davon. 

Innerhalb eines Tages musste ich nun aus meinem Stoff-Fundus etwas zauber, dass in etwa wie eine gruselige Hexe aussah. Ich muss gestehen, genug Stoff ist da, seitdem eine Segler-Freundin mir ihren Vorrat überlassen hat. (Danke nochmal, Gerlinde!). Daraus habe ich einen kurzen Rock genäht. Das obere Material ist dickes Leinen, darunter Organza - zumindest glaube ich, dass es das ist. Ich denke, der Stoff war mal eine Gardine. Ich musste ihn jedenfalls nicht mehr säumen. Den Leinen habe ich gar nicht gesäumt. Dadurch franst er etwas aus. Drauf habe ich kleine Ameisen genäht, die den Rock hoch und runter krabbeln.

 



Das schwarze T-Shirt ist schon zu Karneval enstanden. Das Töchterchen hat es unter dem Bienen-Kostüm getragen. Ihr wisst schon, der Post mit dem grauenhaften Foto. Darauf habe ich dann einen Stern im Lagenlook appliziert. Darauf sind wieder die kleinen Krabbeltierchen zu sehen. Ein Hexenhut hat das Töchterchen verweigert. Dafür musste ich sie aber schön schaurig schminken. Zu erkennen ist die kleine Hexe so nicht mehr. Da habe ich mich sogar ein bisschen gegruselt. ;-)




T-Shirt: Lillesol und Pelle
Rock: eigener Schnitt, im Groben funktioniert er so wie dieser HIER
Legginss: Ottobre
Stoff: Fundus, schwarzer Jersey vom Stoffkontor

Und nun kuschel ich mich wieder auf die Couch - mit Tee und Taschentüchern.
Bleibt gesund und keep on Sewing,
Eure Nadine