Sonntag, 19. Februar 2017

6Köpfe 12Blöcke - Februar

An meinem Februarblock habe ich so einiges von den Tipps der kreativen 6Köpfe ausprobiert.
Das Stärken der Stoffe ist ein mega Tipp. Die Stoffe lassen sich viel leichter zusammenbringen. Vor allem mit meinem beigen Stöffchen, das leider nicht ganz so viel Stand hat und sich leicht dehnen lässt, gelingt alles viel besser. Wirklich aufpassen muss man nur, dass keine braune Flecken beim Stärken entstehen.
Mein Tipp dazu: Schaltet das Bügeleisen runter. Auf Stufe 1,5 - 2 hat es bei mir super funktioniert. 

6Köpfe 12Blöcke Februar

Der Tula Pink-Stoff in der Mitte als Highlight gefällt mir besonders gut. Zur Auswahl des Ausschnitts habe ich wie beim Januar-Block die aus Backpapier zugeschnittene, 4,5 x 4,5 inch große Schablone zur Hilfe genommen. 

So langsam komme ich aber mit meinem selbstgebastelten Inch-Lineal an meine Grenzen. Mir wird langsam bewußt, warum so viele für alle möglichen Größen und Formen eigene Schablonen haben. Bald ist die Creativa in Dortmund, dort werde ich mich wohl mit Linealen eindecken müssen ;-) 

Keep on Sewing
Eure Nadine

P.S. Auch Lust auf den Februar-Block? Dann HIER entlang!

Donnerstag, 19. Januar 2017

6Köpfe 12Blöcke


Es gibt für mich eigentlich nur einen Vorsatz fürs Neue Jahr und der ist
MEHR ZEIT FÜRS NÄHEN

Da kommt ein Quilt-Along genau zum richtigen Zeitpunkt. 


Bei der Blogtour stellen 6 kreative Köpfe 12 Blöcke (jeden Monat einen) vor.
Am Ende soll ein Quilt dabei heraus kommen.

Mit dabei:
Dorthe von lalala-patchwork (Block Januar und Juli)
 Nadra von ellisandhiggs (Februar und August)
Andrea von Quiltmanufaktur (März und September)
Verena von Einach bunt (April und Oktober)
Katharina von Greenfietsen (Mai und November)
Gesine von Alli and Me (Juni und Dezember)
Alle samt erfahrene Patchworker. 

Mein Plan ist, den Stoffschrank etwas zu leeren und in der Hauptsache Stoffe zu verwenden,
die ich hier liegen habe. Das bedeutet, der Quilt wird hochstwahrscheinlich recht bunt werden.  


6 Köpfe 12 Blöcke

Empfohlen ist ein Inch-Lineal zum Zuschneiden zu verwenden. Da ich das aber nicht habe, habe ich mir eins "gebastelt". Bei filottchen habe ich ein Maßband zum Ausdrucken gefunden, das ich passgenau auf mein vorhandenes cm-Lineal geklebt habe. Damit ich besser sehen kann, welcher Ausschnitt des wunderschönen Blumenstoffs am besten passt, habe ich aus weißem Backpapier ein 4,5 x 4,5 inch großes Stück ausgeschnitten durch das man das Muster gut erkennen kann.


Am Ende sieht mein Block so aus! Ich bin ganz zufrieden, wenn gleich auch nicht ganz, denn ein paar kleine Ungenauigkeiten haben sich eingeschlichen. Aber:
Ein Quilt wäre kein Quilt, wäre er perfekt.
;-)

In diesem Sinne, 
Keep on Sewing!

Eure Nadine

Dienstag, 8. November 2016

Pferdeliebe

So ihr Lieben, endlich bin ich mal wieder zum Nähen gekommen. Momentan ein sehr seltenes Vergnügen. Das macht ein wenig mein Herz schwer, aber es wird umso leichter, wenn ich endlich mal wieder die Zeit finde, Stoffe zu streicheln, nach Schnittmustern zu suchen, Stoffe an- und zuzuschneiden und meine Nähmaschine schnurren zu hören. Herrlich!
Ich hoffe, die kältere Jahreszeit wird mir wieder mehr von diesen Momenten ermögllichen. Da trifft es sich gut, dass der Kleiderschrank des Töchterchens langsam immer leerer wird. Ein Hoch auf die Wachstumsschübe!!! 

Mein Schwersterherz hat mir zu meinem Geburtstag im Februar den wunderbaren Pferdeliebe-Stoff von Susalabim
samt passenden Kombistoff geschenkt. Dieser musste wahrlich lange gestreichelt werden. Er ist so wunderschön,
dass man ihn nicht einfach anschneiden kann. Nein!
Ich habe lange nach dem passenden Schnittmuster gesucht und in der Ottobre schließlich gefunden. 

Aber schaut selbst: unsere Pferdeliebhaberin hat ein neues Lieblingsshirt!

Susalabim Pferdeliebe Shirt

Susalabim Pferdeliebe Shirt


Susalabim Pferdeliebe Shirt

Susalabim Pferdeliebe Shirt
Schnitt: Ottobre 1/2011 No. 26 Flamingos
Stoff: "Pferdeliebe" von Lillestoff, Design: Susalabim
 
In den Ärmeln ist ein Stück Stoff eingesetzt, dass ich zuvor gerafft habe. Ottobre liebt Framilonband (das ist ein durchsichtiges Gummiband) zum Einkräuseln, ich hasse es und mache es nach der klassischen Methode mit Einhaltefäden. Frau Fluchen hat dies sehr gut hier erklärt.

Keep on Sewing
Eure Nadine